Skip to main content

Im Detail.


Lebensversicherungen im Todesfall


Was mit dem Erlös aus einer Lebensversicherung passiert, wenn der/die Versicherungsnehmer/in vor dessen Auszahlung verstirbt, hängt in erster Linie davon ab, ob ein namentliches Bezugsrecht festgelegt wurde oder nicht. Sind ein oder mehrere Begünstigte/r namentlich bestimmt, so erhalten diese die Versicherungssumme in direktem Wege vom Versicherungsinstitut ausbezahlt. Ist das nicht der Fall, fällt der gesamte Erlös in den Nachlass und wird dieser auf die jeweiligen testamentarischen bzw gesetzlichen Erben aufgeteilt.

Ein einmal festgelegtes namentliches Bezugsrecht kann entweder direkt im Versicherungsvertrag oder auch im Testament selbst wieder abgeändert bzw widerrufen werden.

Sollten Sie Fragen zu diesem Thema haben, stehen wir, Dr. Helga Kaiser, Mag. Wolfgang Stütz, Mag. Hannelore Zeiringer und Mag. Maria Stütz gerne zur Verfügung.